Häuser & Winzer

Jacquesson

29. April 2020
Logo von Jacquesson | Dizy | Vallée de la Marne

Kompakt

Die sagenhafte Geschichte von Jacquesson beginnt im Jahr 1789 und beinhaltet neben einer sensationellen Erfindung, einem Kaiser Frankreichs und einem gewissen Johann-Joseph Krug auch die kompromisslosen Brüder Laurent und Jean-Hercé Chiquet, die dem Haus in der Neuzeit zu neuem Glanz verhalfen.

Ausführlich

Das Haus wird 1789 von Memmie Jacquesson gegründet. Sein Sohn Adolphe Jacquesson kommt im Jahr 1800 in Châlons-sur-Marne zur Welt und übernimmt 1837 das Geschäft. Er ist außergewöhnlich innovativ und macht das Champagnerhaus zu einem der bedeutendsten Champagnerhäuser seiner Zeit. Neben der Agraffe, dem Drahtkorb der heutzutage nahezu jeden Korken eines Champagners sichert, erfand er weitere Dinge um die Herstellung von Champagner zu verbessern.

Der Champagner des Hauses erfreute sich größter Beliebtheit und entzückte auch den damaligen Kaiser von Frankreich Napoleon I., der dem Haus sogar eine Goldmedaille verlieh um die „die Schönheit und den Reichtum“ der Keller zu ehren.

Ab 1834 übernimmt Johann-Joseph Krug, ein in Mainz geborener Deutscher, eine leitende Funktion bei Adolphe Jacquesson. Er heiratet 1841 dessen Schwägerin und gründet 1843 zusammen mit Hyppolite de Vivès sein eigenes Champagnerhaus: Krug et Cie.

Adolphe Söhne sterben früh und so gerät das Haus nach und nach in Vergessenheit.

Ein neues Kapitel beginnt erst über 100 Jahre später, als die Familie Chiquet 1974 das Haus übernimmt. Der Sitz wird nach Dizy verlegt, um die Wege zwischen Weinbergen und Kellern kurz zu halten. Jean Chiquet führt das Haus bis 1988 zurück an die Spitze der kleinen Champagnerhersteller. Von da an übernehmen seine Söhne: Laurent und Jean-Hervé. Sie bauen die Marke Jacquesson kontinuierlich aus, experimentieren, verfeinern und reduzieren und schaffen es so weltberühmt zu werden.

Heute produzieren sie auf 28 Hektar in Grand und Premier Cru Lagen um die 300.000 Flaschen. Die Weine werden in großen Holzfudern ausgebaut und kontrolliert oxidiert. Erst nach der neuen Ernte werden sie in Flaschen gefüllt um ihren langen Schlaf in den Kellern auf der Hefe anzutreten.

Collection von Jacquesson

ChampagnerPinot Noir %Pinot Meunier %Chardonnay %Dosage g/lBesonderheit
Cuvée n° 742 21%22%57%1,5 g/l– in Holz ausgebaut
– Grand & Premier Cru
Cuvée n° 737
Dégorgement Tardif
33%20%47%1,5g/l– 90 Monate auf der Hefe
– in Holz ausgebaut
– Grand & Premier Cru
Corne Bautray (Dizy)0%0%100%2,5g/l– 9 Jahre auf der Hefe
– 60 Jahre alte Reben
– in Holz ausgebaut
– Grand & Premier Cru
Champ Caïn (Avize)0%0%100%2,5g/l– 9 Jahre auf der Hefe
– 58 Jahre alte Reben
– in Holz ausgebaut
– Grand Cru
Vauzelle Terme (Aÿ)100%0%0%2,5g/l– 9 Jahre auf der Hefe
– 40 Jahre alte Reben
– in Holz ausgebaut
– Grand Cru

Von uns verkostet

742

Cru / Ort

Dizy (Premier Cru)

Website

https://champagnejacquesson.com/fr

Das könnte dich auch interessieren

Keine Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

Solve : *
1 × 22 =


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen