Champagner

Comtesse Marie de France | Paul Bara

25. Dezember 2019
Comtess Marie de France | Paul Bara | 100% Pinot Noir | Grand Cru Bouzy | Montage de Reims

Wow! Das war unser erster Gedanke nach der Verkostung – was ein toller Champagner! Wir wussten, dass Paul Bara eine Legende ist, und der Comtesse de Marie de France unter Champagner-Freunden eine hohe Beliebtheit hat, aber umgehauen hat er uns trotzdem.

Altern ist ein wichtiges Argument im Maison Bara. Geduld …

Paul Bara

Die Bewertung – Brut Tradition

Der Comtesse Marie de France wurde in den 60ern speziell für das Restaurant Chez Denis in Paris kreiert. Er ist heute das Flagschiff von Paul Bara. Die Pinot Noir Trauben von über 50 Jahre alten Reben reifen auf den sonnigen Südhängen von Bouzy. Nur die besten Trauben werden genommen. In manchen Jahren – so die Legende – werden sogar einzelne Trauben von Rispen gepflückt und nur diese verwendet. Aber das ist sicher nur ein Märchen.

Der Champagner wird nach der Abfüllung in Flaschen für mindestens 9 Jahre auf der Hefe gelagert. Danach degorgiert und mit 7-8g Zucker pro Liter Brut dosiert. Nach weiteren 1-2 Jahren kommt er in den Verkauf.

Schon beim öffnen der Flasche verströmt ein fantastischer Duft. Im Glas schimmert der reine Pinot Noir auffällig hell. Blassgelb verrät er so nicht sein stolzes Alter von 13 Jahren. Die Perle ist schneeweiß, fein, beständig. Wunderschön.

In der Nase bemerkt man dann zum ersten Mal, dass es sich um einen Millésime handelt. Sehr reifer Apfel, Kompott, etwas Hefe, Honig und kandierte Frucht, getrocknete Ananas. Er riecht sehr rund.

Paul Bara verzichtet auf die Malolaktische Gährung, daher hat der Jahrgangschampagner auch nach 13 Jahren noch eine betörende Frische. Die Kombination aus „alten“ Noten in der Nase und jugendlicher Frische ist berauschend. Das ist das Besondere was wir suchen!

Der Champagner hat eine angenehme Süße, leichtes Salz, keine Bitternoten und etwas Umami. Das Mundgefühl ist sensationell. Einer langer Abgang tröstet etwas über den Schmerz der leeren Flasche.

964 / 1000 Perlen

Auge 48/50 – Nase 185/200 – Mund 191/200 – Besonderheit 40/50 + 500 Basisperlen
Haus: Paul BaraName: Comtesse Marie de FranceMillésime: 2006
Cru: BouzyDosage: 8g/lDégorgement k/A
Chardonnay 0%Pinot Noir 100%Pinot Meunier 0%

Kleinigkeit – was passt zu Comtesse Marie de France

Die jugendliche Frische auf der Zunge, und die reifen, kandierten Früchte in der Nase passen hervorragend zu einer Geflügelmousse. Diese gibt leichtes Salz und etwas Bitterkeit. Besonders mit einem Weingelee ergibt das einen gelungene Aperitif.

Gänseleberterrine mit Weingelee und karamellisiertem Apfel

Comtess Marie de France | Paul Bara | 100% Pinot Noir | Grand Cru Bouzy | Montage de Reims
Comtess Marie de France | Paul Bara | 100% Pinot Noir | Grand Cru Bouzy | Montage de Reims

Informationen

Haus: Paul Bara (Website)
Ort: Bouzy
Verkostung: 22.12.2019
Bezug: Champagne Characters (Website)

Das könnte dich auch interessieren

Keine Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

Solve : *
13 + 18 =


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen